hebauf1

Hebauf – ein Rückblick …

Wie bereits angekündigt, feierten am vergangenen Freitag unsere Nachbarn, die Bauunternehmer – Gebrüder Wimmer – ihr Richtfest (Hebauf) in unserem Bistro.

Wiki schreibt hierzu: „Das Richtfest wird gefeiert, wenn der Rohbau eines Gebäudes fertiggestellt und der Dachstuhl errichtet bzw. das Dach erstellt ist. Ein Richtfest findet immer (…) zur Arbeitszeit statt, damit alle daran teilnehmen können.“

Also feierten am Freitag die Arbeiter, Architekt, Bauherren, Makler zusammen bei uns.

Es gab wahlweise Schweinebraten mit Knödel, Kalbsgoulasch mit Spätzle oder – als vegetarische Variante – Spinatkmödel mit brauner Butter. Anschließend noch verschiedene Sorten meiner selbst gebackenen Kuchen.

Geschmeckt hat es allen sehr gut – was auch immer wieder von allen Seiten betont wurde.

Am späten Abend – noch in kleiner, gemütlicher Runde – wurde daher auch beschlossen, dass das Abschiedsfest – nach Fertigstellung der beiden Gebäude – natürlich auch bei uns stattfinden wird. Wir bleiben am Ball!

An dieser Stelle: Ein großes Dankeschön an die beiden Wimmers, dass sie sich für die Feier bei uns entschieden haben! Aber sie kannten ja bereits Pits leckere Küche, da sie mittags oft bei uns zu Gast waren – und weiterhin auch sein werden.

Mein besonderer Dank gilt aber zum einen: Pit! Der Koch aus Leidenschaft, der täglich mit so viel Enthusiasmus, Freude am Beruf und Spaß für uns kocht. Und das schmeckt man auch! Und – das darf man nicht vergessen: Das ganze auf nur zwei (!) Herdplatten. Da sind Koordination, Planung und viel Erfahrung gefragt. Vielen Dank an dich Pit.

Zum anderen – vielen Dank an Ati. Sie hat den Service – wie immer – gut gelaunt, zügig – aber ohne Streß – und professionell „gerockt“. Auch dies wurde von den Gästen sehr honoriert und betont.

Ihr beiden seit klasse und ich bin froh, dass wir so ein gutes Team sind!

Wonni